Erste Erwähnung Achtelsbach

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Achtelsbach am 2. Mai 1256:

Allen, die die vorliegende Urkunde sehen bestätigen Heinrich, Graf von Salm und Herr zu Hunolstein und seine Frau Loretta die Wahrheit des im folgenden Geschriebenen:

Alle sollen wissen, dass Johann, der Bruder des Nikolaus, Vogt zu Hunolstein, unser Mann und Getreuer, mit unserer Zustimmung als Wittum seiner Frau Christiane, Tochter des Herrn Isenbard von Warsberg, Ritters, das gesamte Lehen verschreiben hat, das er besitzt in den Dörfern, Achtelsbach, Rode, Burnen und Traunen, mit allem Zubehör, das zum Hof dieser Dörfer und dem Johann gehört; darüber hinaus hat der erwähnte Johann zur Besserung dieses Wittums seiner genannten Frau Christiane das verschrieben, das er in Minheim besitzt; sie soll es nach seinem Tod zusammen mit den genannten Dörfern als Wittum innehaben. Zum Zeugnis dessen haben wir die vorliegende Urkunde auf Bitten des erwähnten Johann mit unseren Siegeln versehen zu ewiger Rechtskraft und -gültigkeit.

Geschehen und gegeben im Jahre des Herrn 1256 am Tag nach dem Fest des Heiligen Philippus und Jacobus.

Die Chronik der Ortsgemeinde Achtelsbach wurde von Alfred Eiler aus Achtelsbach erstellt. Dieses Werk umfasst 760 Seiten, die Bilder stammen zum größten Teil aus seiner Sammlung und von den Bürgerrinnen und Bürgern aus Achtelsbach. Die Chronik „Achtelsbach, Geschichte einer Heimat“ wurde im November 2000 von der Ortsgemeinde Achtelsbach herausgegeben.

Gemeinde Achtelsbach

Ellern 8
55767 Achtelsbach

Telefon: 0 67 82 / 98 98 595
infoinhalt1zeile12$%@;ednocontent:.h1undh1okachtelsbach.de


Landheim Achtelsbach

Ein Alleinstellungsmerkmal im Umkreis stellt das Landheim Achtelsbach dar; das 1825 erbaute Bauernhaus wurde 1976 von Pfadfindern zum Lehrgangs– und Freizeitzentrum für Groß und Klein umgebaut.weitere Infos anzeigen
Landheim Achtelsbach

Kirche Achtelsbach

Die mehr als 1000 Jahre alte Kirche in Achtelsbach wurde um 990 n. Chr. erbaut und zählt heute zu den ältesten Kirchen in der Umgebung. Sie wurde dem heiligen St. Ulrich, Bischof von Augsburg (+973) geweiht.weitere Infos anzeigen
St. Ulrichkirche Achtelsbach